ERO Führungen - Längsbewegung in Präzision

Optimal conditions for the installation of longitudinal guides

Optimale Bedingungen für den Einbau der Längsführungen

Nebenstehende Abbildungen 1+2 zeigen die beiden Profile auf die die Längsführungen mit Rollen- oder M+V-Führungen normalerweise montiert werden.

Für einen korrekten Einbau müssen unbedingt folgende Voraussetzungen gegeben sein:

1) Die Auflagefläche soll geschliffen oder fein gefräst sein.

2) Die Parallelitäten der An- und Auflageflächen müssen denjenigen der ERO-Längsführungen entsprechen.

Die Winkelfehler sollen nicht über 0,3 μm pro mm betragen.

Alle Längsführungen sind mit Befestigungsbohrungen ausgestattet. Dadurch können die Führungen auf zwei verschiedene Arten befestigt werden. (siehe Abb. 3+4)